Heft VI/3 Herbst 2012

Das Herbstheft der Zeitschrift für Ideengeschichte begibt sich in die Kampfzone des Kalten Krieges. Vier Jahrzehnte fand auf allen Ebenen ein Wettstreit der Systeme statt, der die Welt vor fünfzig Jahren, im Oktober 1962, an den Rand der Zerstörung führte. Von der Kuba-Krise aus beleuchet das Heft ideenpolitische Konstellationen des Kalten Krieges. Globalisierung, Cyperspace, die Forschungsuniversität, selbst der Kunstmarkt - überall hat der Kalte Krieg seine Spuren hinterlassen.

Im freien Teil spricht Karl Heinz Bohrer über seine Erzählung "Granatsplitter". Jan Assmann räsonniert über "Gotteszorn und Apokalypse". Jan Bürger spürt einer Begegnung der beiden ästhetischen Gegenpole Gottfried Benn und Theodor W. Adorno nach.

Die Redaktion wünscht anregende Lektüre.


Zum Thema

Ethel Matala de Mazza, Tim B. Müller:
Zum Thema
(PDF)
Seite 4
 
Kuba 1962

Bernd Greiner:
Die Logik der Raketen
(PDF)
Seite 5
 
Slava Gerovitch:
Die sowjetische Kybürokratie
(PDF)
Seite 19
 
Tim B. Müller:
Innenansichten des Kalten Krieges.
Über ein glückliches Zeitalter
(PDF)
Seite 26
 
Lutz Dammbeck:
Hausgespenster der Leipziger Schule
(PDF)
Seite 41
 
Gespräch

Karl Heinz Bohrer:
«Dieser Junge wünscht gefährlich zu leben»
(PDF)
Seite 49
 
Essay

Jan Assmann:
Gotteszorn und Apokalypse.
Über den Ernstfall totaler Religionen
(PDF)
Seite 67
 
Denkbild

Stefan Trinks:
Die Angst am Rande.
Charles Sanders Peirces marginale Zeichnungen
(PDF)
Seite 83
 
Archiv

Jan Bürger:
«Kluger Mann, witziger Mann»
Drei Briefe von Gottfried Benn und Theodor W. Adorno
(PDF)
Seite 101
 
Konzept & Kritik

Steven E. Aschheim:
Saturn und Melancholie.
Moshe Idel polarisiert die jüdische Ideengeschichte
(PDF)
Seite 109
 
Warren Breckman:
«Occupy».
Der Augenblick des Cornelius Castoriadis
(PDF)
Seite 119
 
Jens Hacke:
Das Überleben des Liberalismus
(PDF)
Seite 124
 
Carlos Spoerhase:
Romantisches Zimmer mit Aussicht
(PDF)
Seite 126
 
Die Autorinnen und Autoren
(PDF)
Seite 128
 
« zurück
Umschlagabbildung

Bestellen

»Heft versandkostenfrei bestellen
»Abo bestellen

Download

» PDF zum Download