Heft V/4 Winter 2011

Die Zeitschrift für Ideengeschichte feiert mit Ihrer Winterausgabe den 300. Geburtstag Friedrichs des Großen auf ihre eigene Art: nicht mit einer nüchternen Bilanz der preußischen Geschichte, sondern mit Schlaglichtern auf jene Prussophobie, die sich über mehrere Jahrhunderte hinweg in das Bewusstsein Europas eingegraben hat: Saupreußen!

Die Redaktion wünscht anregende und geistreiche Lektüre.

Zum Thema

Warren Breckman, Jonas Maatsch, Thorsten Valk:
Zum Thema
(PDF)
Seite 4
 
Saupreußen

Friedrich Dieckmann:
Vom Schloss der Könige zum Forum der Republik
(PDF)
Seite 5
 
Ute Frevert:
Der preußische Militärstaat und seine Feinde
(PDF)
Seite 23
 
Kazimierz Wóycicki:
Der Polen-Komplex.
Das imaginäre Preußen als europäische Chance
(PDF)
Seite 37
 
David E. Barclay:
Preußens Verschwinden.
Ein Streifzug durch die angloamerikanische Literatur
(PDF)
Seite 52
 
Essay

Joachim Radkau:
Der Kuss des Atoms.
Über die zwei Körper des Theodor Heuss
(PDF)
Seite 65
 
Denkbild

Franz Reitinger:
Quell des Schweigens.
Eine Wandtafel aus der Kinderkolonie des Abbé B.
(PDF)
Seite 81
 
Archiv

Sebastian Böhmer:
Die Magie der Handschrift.
Warum Goethe Autographe sammelte
(PDF)
Seite 97
 
Konzept & Kritik

Daniel Fulda / Hartmut Rosa:
Die Aufklärung - ein vollendetes Projekt?
Für einen dynamischen Begriff der Moderne
(PDF)
Seite 111
 
Henry A. Kissinger:
Der größte Staatsmann aller Zeiten.
Die beste englische Biographie Bismarcks stammt von Jonathan Steinberg
(PDF)
Seite 119
 
Tim B. Müller:
Das Ende des liberalen Zeitalters.
Wie man die Ideengeschichte unserer Jetztzeit schreibt
(PDF)
Seite 123
 
Franziska Augstein:
Die Banalität des Blöden.
Hannah Arendt macht es sich journalistisch leicht
(PDF)
Seite 127
 
Die Autorinnen und Autoren
(PDF)
Seite 129
 
« zurück
Umschlagabbildung

Bestellen

»Abo bestellen

Download

» PDF zum Download